Die 5. Jahreszeit Bier bewusst geniessen Original Regional Bier- und Burgenstraße
English Italian
French Spanish
Japanese Chinese
Czech Polish


Brauereitour

Wildpark-Brauereien-Radtour

Landkreis:
Coburg

Tourismusverbände:
Oberes Maintal - Coburger Land

Orte entlang der Tour:
Coburg, Seßlach, Heilgersdorf, Kaltenbrunn, Mürsbach, Freudeneck, Höfen, Rattelsdorf, Ebing

Seite drucken / PDF
Weglänge: 45,0 km

Tourendauer: 3,5 Stunden

GPS-Track-Download


 


Wegbeschaffenheit:

Geteerte oder geschotterte Radwege, wenig befahrene Nebenstraßen

Beschreibung:

Diese anspruchsvolle Radtour durch den Norden Oberfrankens startet am Coburger Bahnhof. Von dort folgen Sie der Ausschilderung "Main-Coburg-Tour" (gelbe Stadtsilhouette) durch die Innenstadt von Coburg. Sie müssen hier gut aufpassen, da man die kleinen Schilder in der Stadt leicht übersieht. Über den Heckenweg geht es schließlich steil bergauf und aus Coburg hinaus zum Vorort Scheuerfeld. Über Land führt der Radweg bis nach Tambach, mit seinem sehenswerten Schloss und dann auf dem Radweg an der B303 weiter nach Seßlach. In Seßlach angekommen fahren Sie durch das Stadttor in den Ort hinein und müssen dann rechts in die Pfarrgasse abbiegen um zum Kommunbrauhaus zu gelangen. Durch ein weiteres Stadttor geht es wieder aus dem Ort hinaus und weiter nach Heilgersdorf, wo Sie die nächste Brauerei vorfinden. Nun verläuft der Radweg ca. 4 km auf der Landstraße bis Memmelsdorf. Ab Memmelsdorf ist dann weider ein Radweg vorhanden. Dieser führt nach Untermerzbach und dann durch den Itzgrund nach Kaltenbrunn zur nächsten Brauerei. Nun folgen Sie der Ausschilderung "Bayernnetz® für Radler" bis Hilkersdorf. Dort verlassen Sie diesen Radweg und fahren rechts über die Landstraße nach Mürsbach zur Brauerei "Sonnenbräu". Auf einer Nebenstraße geht es nun über Freudeneck (Fischer-Bräu) und Höfen (Brauerei Zum goldenen Adler) nach Rattelsdorf. In der Ortsmitte biegen Sie links ab, überqueren auf einer Brücke die B4 und biegen dann rechts in den Radweg nach Ebing ein. In Ebing ist es nur ein kurzer Abstecher am Marktplatz um zur Schwanen-Bräu zu gelangen. Zuletzt verlassen Sie Ebing und fahren zum kleinen Bahnhof etwas außerhalb der Ortschaft. Der Zug bringt Sie dann wieder zurück nach Coburg (umsteigen in Lichtenfels) Die Parkplatz-Situation am Coburger Bahnhof ist etwas schwierig. Wenn Sie mit dem Auto anreisen möchten, empfehlen wir Ihnen den kostenlosen Parkplatz "Anger" in der Schützenstraße.

Tipp:

Schloß und Wildpark Tambach

zurück zur Übersicht